Welpenaufzucht - Bearded Collies vom Worblinger Hard

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welpenaufzucht

Luna
Unsere Welpen werden in einem Welpenzimmer geboren, das direkt neben dem Wohnzimmer liegt und durch ein Babyschutzgitter abgegrenzt ist. Von Anfang an sind sie also mitten im Geschehen.
Die Wurfkiste ist mit Leintüchern und Vetbeds ausgelegt, so daß es Hündin und Welpen warm und bequem haben.
Sobald es die Mutter erlaubt, dürfen auch unsere anderen Beardies gucken gehen. Meistens dürfen sie nach ein paar Tagen über das Gitter schauen und nach und nach dürfen sie dann auch näher an die Wurfkiste heran.
2 Wochen alt
Welpenaufzucht 3
Wenn die Kleinen beginnen zu laufen, brauchen sie mehr Platz und sie versuchen aus der Wurfkiste auszubrechen, bisher war das bei uns immer in der 2. Woche schon. Das ist der Zeitpunkt wo der Raum um die Wurfkiste herum vergrößert wird bis mit zunehmender Gangsicherheit auch das Wohnzimmer erobert wird. Das ganze Erdgeschoß wird erkundet und sie leben mitten im Rudel.
Auch Spielzeug kommt jetzt zum Einsatz: Welpentunnel, Wippe, Zerrspielies, Bälle aber auch "Krachmacher" wie mit Murmeln gefüllte Plastikflaschen, Rasseln etc.
Welpenaufzucht 4
Welpenaufzucht 5
Das Rudel hat eine große Aufgabe, nämlich Welpen zu erziehen und da sind besonders auch unsere Rüden gefragt. Sie bringen den Welpen bei Grenzen einzuhalten und die Hundesprache richtig zu deuten und adäquat darauf zu reagieren. Auch die Hündinnen bringen sich ein und die Mutter kann ab und zu mal eine Auszeit nehmen und sich ausruhen.
Welpenaufzucht 6
Der Garten wird je nach Jahreszeit und Witterung ca. ab der 4. Woche genutzt zum toben, rennen und spielen. Verschiedene Untergründe wie Gras, Beton, Kies sind zu überqueren, es gibt Zelte, Planen, Tunnels, Wackelbretter, Steg und im Sommer ein Wasserbecken zu entdecken. Wir lassen uns immer mal wieder Neues einfallen. Auch wenn es leicht regnet oder Donnergrollen zu hören ist, dürfen die Kleinen raus.
Garten
Garten 2
Garten 3
Garten 4
Garten 5
Garten 6
Zugefüttert wird je nach Wurfgröße. Bei einem großen Wurf ist eine Hundemutter sehr gefordert und braucht Entlastung, so daß schon recht früh angefangen wird zuzufüttern. Bei unserem C-Wurf war das nach zwei Wochen der Fall.
Brei
Die ersten "Breischlachten" sind einfach herrlich. Es landet fast immer mehr Brei im Fell als in den Bäuchlein und am Ende schlecken sie sich gegenseitig wieder sauber. Naja, fast sauber, klebrig sind sie dann schon sehr.
Gesäugt wird trotzdem noch aber das wird mit zunehmendem Alter und dem Aufnehmen fester Nahrung weniger.
säugen
Die Abgabe der Welpen kann ab der vollendeten 8. Woche folgen, nachdem sie geimpft, ab der 2. Woche regelmäßig entwurmt wurden und mit einem Chip zur Identifikation versehen wurden. Außerdem findet in den ersten 3 Lebenswaochen eine Wurfbesichtigung des Zuchtwartes statt und nach dem Impfen die Wurfabnahme, ebenfalls durch den Zuchtwart.
Jeder Welpe erhält eine Ahnentafel des CfBrH und einen EU Impfpass, bei Abholung ausserdem ein Welpenpaket und eine Mappe mit Informaionen.
oben
copyright@A.Gaubatz
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü